Kontaktieren
Sie uns
Web-Seminare

Kostenfreie Live-Web-Seminare

Für den einfachen Einstieg in die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit bieten wir für Sie aktuell folgende kostenfreie Web-Seminare an. Schauen Sie einfach vorbei:

CSRD-Ready: Die EU-Berichtspflicht effizient meistern

Mi 24.07.2024, 10 Uhr oder Mi 21.08.2024, 10 Uhr (jeweils 45 Min)

Entdecken Sie in unserem Webinar "CSRD-Ready: EU-Berichtspflicht effizient meistern", wie Sie Ihr Unternehmen pragmatisch und ressourcenschonend auf die neuen EU-Berichtsanforderungen vorbereiten können – ohne unnötige Bürokratie und unverhältnismäßigen Aufwand. Erfahren Sie, wie Sie die CSRD als strategischen Erfolgsfaktor nutzen und inspirierende Praxisbeispiele aus der Unternehmenswelt anwenden können.

Unsere Fokusthemen:

  • Einführung in die CSRD: Verstehen Sie die neuen EU-Berichtsanforderungen und was sie für Ihr Unternehmen bedeuten.
  • Erfolgsfaktoren für eine effiziente Umsetzung: Entdecken Sie die wichtigsten Strategien und Ansätze für eine zielgerichtete und ressourcenschonende Erfüllung der CSRD-Vorgaben.
  • CSRD als Chance und Erfolgsfaktor: Erfahren Sie, wie die CSRD Ihr Unternehmen strategisch stärken und Wettbewerbsvorteile schaffen kann.
  • Inspirierende Praxisbeispiele: Lassen Sie sich von Unternehmen inspirieren, die bereits erfolgreich "CSRD-ready" sind.

Zur Anmeldung für den 24.07.2024

Zur Anmeldung für den 21.08.2024

Detaileinblicke in die doppelte Wesentlichkeitsanalyse nach CSRD

Mi 11.09.2024, 10 Uhr (45 Min)

Erfahren Sie mehr über die detaillierte Herangehensweise der doppelten Wesentlichkeitsanalyse gemäß der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und erfahren Sie, wie Sie diese Analyse effektiv für Ihr Unternehmen durchführen können. Unser Webinar bietet umfassende Einblicke in das methodische Vorgehen, den Stakeholdereinbezug, den Projektablauf und die erwarteten Ergebnisse.

Vergangene Web-Seminare:

ESRS in der Praxis: Ihr Einstieg in die doppelte Wesentlichkeitsanalyse

Wie gelingt der Einstieg in die CSRD-Berichterstattung?

Seit Einführung der Berichtspflicht spielt die Umsetzung der Anforderungen der CSRD in vielen Unternehmen eine zentrale Rolle. Die Anforderungen an das moderne Nachhaltigkeitsmanagement werden dadurch deutlich komplexer. 
Viele Unternehmen fragen sich wie der Start in die CSRD-Berichterstattung gelingen kann.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an diesem Webinar, um Ihnen zu zeigen, wie wir gemeinsam nachhaltige Lösungen finden können und welche Bedeutung die ConClimate dabei hat.

Themen sind:

  • Allgemeine Vorstellung der ConClimate und ihrer Leistungen
  • Vorstellung der ConClimate-Methode:
    • Schaffung einer abteilungsübergreifenden Basis- z.B. Der Know-how Aufbau im Unternehmen
    • Der Weg zur doppelten Wesentlichkeitsanalyse
Softwaregestütztes ESG-Management

Softwaregestütztes ESG-Management

Wie kann ich die nachhaltige Transformation meines Unternehmens zukunftsfähig und ganzheitlich gestalten?

Nachhaltigkeit spielt inzwischen eine zentrale Rolle in Unternehmen. Ob CO2-Bilanzierung, die CSRD Pflicht, der ESRS Standard oder Energie- und Umweltberichte – die Anforderungen an das Nachhaltigkeitsmanagement werden von Jahr zu Jahr komplexer. Viele Unternehmen tun sich jedoch schwer, die relevanten Daten einheitlich, dynamisch und intelligent zu erfassen oder zu verarbeiten. 

Falls es Ihnen genauso geht und Ihr Unternehmen Interesse an einer innovativen Lösungen zur digitalen Datenaufbereitung und Auswertung im Bereich ESG hat, melden Sie sich bei unserem Web-Seminar an, in dem wir Ihnen Einblicke in unsere Cloud-basierte Software Substain geben.

Themen sind:

  • Vorstellung ConClimate und Leistungen
  • Vorstellung von Substain
Web-Seminar: ESRS – die Zukunft der Berichterstattung nach der CSRD

ESRS – die Zukunft der Berichterstattung nach der CSRD

2024 ist für viele Unternehmen das Jahr der Generalprobe für die nachhaltige Berichterstattung nach ESRS (kurz für European Sustainability Reporting Standards). Während die EU-CSRD die Anforderungen und Verpflichtungen für die Berichterstattung festlegt, gibt der ESRS-Berichtsstandard einen Rahmen und die Methodik vor. Der ESRS verlangt nicht nur strategische Bemühungen, die Bewertung von Risiken und Chancen, sondern möchte Nachhaltigkeit vor allem auch anhand von vorgegeben KPIs sichtbar machen. Wie Ihr Unternehmen sich auf den neuen Berichtsstandard vorbereiten kann, welche KPIs wichtig sind und wie ein möglicher Fahrplan aussehen könnte, stellen wir Ihnen in unserem Webinar vor.

So steuern Unternehmen mit Science-Based Targets Richtung Net-Zero

Klimaziele fundiert setzen & digital monitoren

Wie schafft es Ihr Unternehmen im Einklang mit dem 1,5 Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens zu handeln? Darauf müssen mehr als 15.000 Betriebe in Deutschland bald eine Antwort geben – so verlangt es die neue europäische Berichtspflicht, auch bekannt unter Corporate Sustainability Reporting Directive (kurz CSRD).

Unternehmerischen Klimaschutz umzusetzen, heißt, sich nach einer Bestandsaufnahme CO2-Reduktionsziele im Einklang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu setzen und das Unternehmen mit wirkungsvollen Maßnahmen nach diesen Zielen auszurichten.

Themen sind:

  • Was sind Science-Based Targets?
  • Wie werden Ziele umgesetzt?
  • Wie lassen sich Klimaziele und Unternehmensrealität miteinander verbinden?
  • Wie können Fortschritte quantitativ erfasst und in Berichten ausgewiesen werden?
Green HRM

Green HRM

Wie stärkt moderne Personal­entwicklung eine nachhaltige Unternehmens­kultur?

Über 76 % der Arbeitnehmer*innen finden es wichtig, dass Nach­haltig­keit beim Arbeitgeber einen hohen Stellenwert hat.1 Ob für Bewerber*innen, Arbeitnehmer*innen oder Konsumenten – Es gilt: Wer Nachhaltig­keits­kriterien erfüllt, ist immer auch gefragter.

Bei der Umstellung auf nachhaltige Geschäfts­praktiken kommt der Personal­abteilung eine Schlüssel­rolle zu: Sie muss den Wandel in der Organisation steuern sowie HR und CSR zusammenführen. Erst dann halten Klimaziele Einzug in die Arbeitswelt der Mitarbeit­enden.

Obwohl nahezu alle Personal­verantwortlichen den Nachhaltig­keits­auftrag kennen, in der Praxis ist Nachhaltig­keit im Human Resource Management (HRM) bislang nicht weit verbreitet.2 Nur 36 % geben durch Trainings Umwelt­kenntnisse an Mitarbeitende weiter.3 Mit Green HRM wird diese Praxis-Lücke geschlossen.

Erfahren Sie mehr über die Chancen von Green HRM am 31. März in unserem Web-Seminar mit Frau Loock-Hummel, Leiterin der Aus- und Weiterbildung bei SchwörerHaus KG:

Themen sind:

  • Einführung in Corporate Social Responsibilty (CSR)
  • Herausforderungen und Chancen im HR-Management
  • Merkmale einer nachhaltigen Arbeitgebermarke
  • HRM-Beitrag in der Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Best-Practices der SchwörerHaus KG


1 Stepstone
2 Personalmanager, HRM Research Institutes
3 Personalmanager, HRM Research Institutes

Web-Seminar: CO2-Emissionen quantifizieren und kosteneffizient reduzieren

CO₂-Emissionen quantifizieren und kosteneffizient reduzieren

Gastgeber:
- Optenda GmbH:

Experte für Energiedatenmanagement/www.optenda.de
- ConClimate GmbH:
Unternehmensberatung für Klimaschutz & Digitale Nachhaltigkeit

Industrie, Handel und Gewerbe treibt aktuell ein großes Thema um: Wie können wir es schaffen CO2-Emissionen schnell und mit wenig Mitteleinsatz zu senken?

In unserem Praxiswebinar zeigen wir Ihnen, wie Sie die Emissionstreiber durch eine CO2-Bilanz für Ihr Unternehmen identifizieren und durch ein kosteneffizientes Energiedatenmanagement Verbräuche nachhaltig senken.

Eingesparte Energie bedeutet, weniger CO2-Emissionen und somit weniger Kosten!

Themen sind: 

  • Relevanz von Klimaschutz für Unternehmen
  • 4 Schritte für wirkungsvollen Klimaschutz
  • CO2-Bilanz nutzen, um Emissionstreiber zu identifizieren
  • CO2-Emissionen durch Energiedatenmonitoring reduzieren
  • Digitalisierung des Energiemanagements
Hand schreibt neben Gerichtswaage

Eine nachhaltige, klimaneutrale Kanzlei bietet Vorteile

Der Klimawandel gilt als die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts – und doch nimmt effektiver Klimaschutz im Selbstverständnis vieler Unternehmen bisher nur einen geringen Stellenwert ein. Die Branche der Rechts- und Steuerberatung bildet hier keine Ausnahme. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile die Klimaneutralität für Ihre Kanzlei hat.

Themen sind:

  • CO2-Emissionen Ihrer Kanzlei systematisch erfassen (– von Energieverbräuchen über den Fuhrpark bis hin zu Geschäftsreisen),
  • erste Reduktionspotentiale identifizieren und die Grundlagen für ein wirkungsvolles Klimamanagement erarbeiten,
  • das Label „klimaneutrale Kanzlei“ effektiv für Ihre Kommunikation nutzen und
  • mithilfe moderner cloud-Software Ihr Nachhaltigkeitsmanagement digitalisieren.
Tannen am See

CO2-Bilanz, CO2-Reduktion und Klimaneutralität für Gebäude

Themen sind:

  • Die Rolle des Gebäudesektors für den Klimawandel
  • Ganzheitliche CO2-Bilanzierung von Gebäuden
  • Kurz- und langfristige Möglichkeiten zur CO2-Reduktion in Gebäuden
  • Klimaneutralität für Gebäude

     
Eisbären auf Schollen

Klimawandel und Klimaschutz – Chancen und Risiken für mein Unternehmen

Themen sind:

  • Klima, Klimawandel, Klimaschutz – was ist dran
  • Deutsche Klimaziele – die Folgen für mein Unternehmen
  • Neue Zielgruppen und neue Märkte durch aktiven Klimaschutz
  • Was kann mein Unternehmen kurz- und langfristig konkret tun
     
Weltkugel

Effective climate protection management for corporates and SMEs (in english)

Topics are:

  • Why climate change matters?
  • International climate policy and regulations 
  • The urgency to adapt business models
  • Measuring the carbon footprint
  • Developing effective concepts for climate protection
Mann arbeitet an PC

Standortbezogenes Klimaschutzmanagement für Unternehmen und Organisationen

Themen sind:

  • Relevanz von Klimaschutz für Unternehmen
  • Regulatorische Anforderungen
  • Bestandsaufnahme und CO2-Bilanzierung
  • CO2-Reduktionskonzept & Klimaneutralität
  • Kommunikation & Monitoring